Sternberger Radler in der Lüneburger Heide unterwegs...

Eine diesmal etwas kleinere Radlergruppe unseres Vereins fuhr vom 11. bis 15. September nach Bispingen- Behringen, um von dort aus täglich Radtouren zu unternehmen. Was auch am nächsten Tag gut gelang - dann aber kam uns Sturmtief SEBASTIAN derart in die Quere, dass uns weitere Fahrten witterungsbedingt und im Interesse der Sicherheit versagt blieben.  Hier einige Impressionen unserer Heide-Tour Behringen-Totengrund- Wilseder Berg- Wilsede- Undeloh, und östlich davon zurück über Egestorf, Döhle und Hörpel, wo uns ein Bus-Wartehäuschen Schutz vor Starkregen, Windböen, Hagel und den Anblick eines schönen Regenbogens bot.  

Der Mittwoch wurde zur freien Gestaltung genutzt. Manche Teilnehmer wollten schon immer mal im Outlet-Center Soltau shoppen gehen oder das skurrile ISERHATSCHE Heide-Kastell besuchen bzw. kennen lernen. Das Jagdschloss und der Vulkanberg Montagnetto - außen wie innen - boten viele interessante Kunstwerke und umfangreiche Sammlungen. Einige davon sind im Guiness-Buch der Rekorde verzeichnet, wie z.B. die weltgrößte 23.000 (ungeöffnete) Bierflaschen-Sortensammlung und die Sammlung Lorenz, 500.000 Streichholzschachteln. Dazu noch viele weitee Sammlungen wie Kronkorken, Kapselheber, Bierdosen, Eulen- und Froschfiguren, Blumengießkannen usw.....(Der Bayer würde sagen: "Dös is oa Wahnsinn"..)  

Am Donnerstag ging es gemeinsam auf PKW-Fahrt in die Salz- und Hansestadt Lüneburg. Resümee aller: Die Stadt ist mit ihrem mittelalterlichen Ambiente sehr, sehr schön! Die kunstvollen Giebel der Backsteinbauten in den Kopfstein gepflasterten Straßen und Gassen, die gotischen Kirchen, das Rathaus, der Stintmarkt mit dem Alten Kran und der aus 56 m Höhe Überblick verschaffende Wasserturm erforderten etliche Stunden Aufenthalt, um mit etwas Muße betrachtet zu werden. Die Fans der TV-Serie "Rote Rosen" kamen nun auch zu ihrem Recht - sprich die Drehorte in natura zu sehen.

Der Freitag, unser Rückreisetag, verlief reibungslos und alle Teilnehmer kehrten wohlbehalten zurück, etliche mit mehr Gepäck als sie mitgebracht hatten. Die Radlergruppe dankt unserem Reiseleiter Horst Grote für die gute Organisation der Fahrt. Wetter nach Wunsch kann auch er nicht buchen!

 

TIPP: Foto- Berichte zu früheren Fahrten findet man in der Rubrik "Reisen"